In der Musiktherapie geht es in erster Linie darum, über Musik, Klänge, Töne und Bewegungen ein „anderes“ Körpergefühl zu bekommen, sich selbst zu finden, um so auf die eigene Entwicklung Einfluss zu nehmen.

Kinder sind von Natur aus neugierig auf alles, was sie nicht kennen, sie lernen auf ganzheitliche Weise über die Sinne, mehr noch als über Sprache. Die Eigenschaft, sich auf seine Sinne zu besinnen, liegt in der Natur des Menschen und ist gerade im Kleinkindalter noch sehr ausgeprägt. Sie versuchen, ihre Welt zu be-GREIFEN, zu er-FASSEN, mit Auge und Ohr und Herz und Hand wahrzunehmen.

Der kindzentrierte Ansatz bringt es mit sich, dass auch Methoden der Spiel- und Gesprächstherapie in die Settings miteinfließen. Es ist alles willkommen, was der Entwicklung des Kindes dient.

Gruppensettings

In Gruppen liegen die Schwerpunkte auf dem gemeinsamen Singen, Tanzen, freie Improvisation und das Spielen von einfachen Instrumenten. Im Erzeugen von gemeinsamen Klängen erleben die Kinder eine Form des WIR-Gefühls und können musikalisch die Ursache und Wirkung erfahren. Sie erleben Langsamkeit und Konzentration beim Bauen von Instrumenten. Beim Musizieren können sie unmittelbar tätig werden und Rhythmik aktiv mitgestalten, sie lernen spielerisch und können verschiedene Lernwege ausprobieren. Beim Singen stärken sie ihre Stimme und können sprachliche Fähigkeiten erweitern.

Einzelsettings

Einzelsettings bieten gerade für Kinder, die sich in Gruppen schwertun, eine Möglichkeit mit Gefühlen und Ängsten umzugehen. In einem geschlossenen Rahmen kann Musiktherapie ganzheitlich die Gesundheit von Körper, Seele und Geist fördern. Erfahrungen von Klang, Rhythmus und Musik vermag es den Kontakt zu innerlich schwer zugänglichen Erlebnisbereichen herzustellen, Gefühle zum Ausdruck zu bringen und darzustellen, sowie soziale Beziehungsmuster zu erkennen und zu verändern. Das Kind kann sich verstanden, akzeptiert fühlen, indem der Therapeut die Töne, Rhythmen und Klänge aufgreift, wiederholt, umspielt, die Richtungen und Tendenzen vertont und seine musikalische Form anbietet.